Christiane Klan:

Techniken: Aquarelle, Radierungen, Zeichnungen, Ölbilder
 

Themen: Portät, Akt, Stillleben, Städtebilder

 

Unterricht: Franz Neundlinger. Prof. Hans Meyer, Eva Dahmen-Schmidt, Annegret Soltau, Rolf Böttcher, Hetty Krist, Prof. Bruno Müller-Linow, Rudolf Schmidt, Burkhard Duscha, Alex Zürcher, Eva Koethen, Prof. Adolf Frohner, Rudolf Hradil, Gerhard Almbauer, Prof. Leo Leonhard, Alexander Befelein, Geoffrey Humphries   

 

Absicht: Mit meinen Arbeiten möchte ich dazu beitragen, das Schöne in Natur, Landschaft und Architektur festzuhalten und sich daran zu erfreuen. 

Ausstellungen 

Gruppenausstellungen: 

Michelstadt, Frankfurt, Darmstadt, Gomera, Zoagli, Salzburg, Udine, Venedig, Bern, Mailand, Florenz, Rom, Bologna, Borca di Cadore, Barcelona, New York

Einzelausstellungen:

1998 Venedig: Galleria d'Arte San Vidal

1999 Udine: Centro d'Arte G.B. Tiepolo

2000 Pfungstadt: Säulenhalle, Altes Rathaus

2000 Frankfurt: Nebbiensches Gartenhaus

2001 Michelstadt: Schenkenkeller

2002 Zwingenberg: Remise

2007 Bensheim-Auerbach: Fürstenlager

2009 Frankfurt: Vinesso

2010 Venedig: Palazzo Albrizzi

2012 Frankfurt: Haus der Freunde Frankfurts

2012 Darmstadt Kennedy Haus

2016 Darmstadt Kennedy Haus

2016 Darmstadt Justus Liebig Haus

   

Pleine air-Aquarelle vorwiegend in Italien und Deutschand 


Preise:

1998 Preis der 'Stadt Udine für Pastell-Aquarell'

1999 Auszeichnung Kulturvereinigung 'Amici Ruga Giuffa' Venedig

1999 Preis für Aquarell der 'XII-Kunst-Biennale Friaul /Julisch-Venetien'

2000 Preis der 'Stadt Udine' für Aquarel

2002 Auszeichnung Kulturvereinigung 'Amici Ruga Giuffa' Venedig

2009 Auszeichnung Kulturvereinigung Burano 

"Soltanto chi non ha più curiosità di imparare è vecchio"

Ugo Ojetti    

 

 

..."Una pittrice tedesca che ama sentimentalmente l'italia, fino a fissare le sue sensazioni nella tecnica labile ed emotiva dell' acquerello. Cosi ella si presenta a noi nelle vedute 'en plein air venziane e di altri luoghi. Il segno scorre ora sereno ora nervoso, inserendosi in un colore che indica il grado di partecipazione alla bellezza del paesaggio; e l'immagine viene ricreata con sensibilità e finezza."   

Dr. Paolo Rizzi

 

..."Eine deutsche Malerin, die Italien sehr liebt und ihre Gefühle in der flüchtigen und empfindsamen Technik des Aquarells ausdrückt. So zeigt sie sich uns in den Veduten von Venedig und anderen Orten. Ihre Zeichnung fließt mal heiter, mal nervös und fügt sich ein in eine Farbe, die die Begeisterung an der Schönheit der Landschaft zeigt, und das Bild wird mit Gefühl und Feinsinnigkeit geschaffen. "

Dr. Paolo Rizzi

 


"Eine Reise nach Italien"... 

Was geschieht, wenn Künstler aus dem Norden die klassische 'Reise nach Italien' unternehmen?  

Unter der Wärme der mediterranen Sonne wird die Malerei sanft, in der Begegnung der Kulturen entsteht eine individuelle, schöpferische Kraft.  

 

So war es bei Albrecht Dürer, besonders auf seiner zweiten Reise (1505) nach Venedig: die berühmte "Pala del Rosario" erscheint noch heute als Ergebnis einer gelungenen Begegnung zwischen seinem gotischen Denken und dem neuen Einfluß der Renaissance. Ungefähr ein halbes Jahrhundert ist vergangen, doch diese kulturelle "Mediation" ereignet sich auch heute, so auch in den Acquarellen von Christiane Klan, einer deutschen Malerin aus Darmstadt. Sensibilität, Stimmung, Begegnung und Austausch... und Italien nimmt eine herausragende Stellung ein:  

"Wenn ich nach Italien komme, empfinde ich eine große Freude am Malen. Ich lasse alle Probleme beiseite und tauche in die sonnige Landschaft ein. Mit meinen Werken wünsche ich meine Freude auch an andere weiterzugeben".

 

Großzügige luftige Struktur der Form..., klassische Harmonie aber auch expressionistische Atmosphären wechseln von mal zu mal, wie es in der Vergangenheit auch bei den großen Künstlern geschah, von Dürer bis Turner und vielleicht sogar bis Kokoschka. Von der harmonischen Klarheit von Canaletto bis zur geistigen Beweglichkeit von Guardi. Licht, Bewegung, Seele. Diese Fähigkeit, die Bewegungen des Lichts wie die des Seelenzustandes wiederzugeben, zeigt uns an, daß wir es mit einer Künstlerin mit Temperament zu tun haben. Sie lehnt das Klischee, die stereotype Sehweise ab: Sie will immer darüber hinausgehen und dabei aufrichtig und authentisch sein.  

 

Wir nehmen eine solche Vielfalt auf: Jedes Werk wird eine Entdeckung. Die Welt - wie Borges sagte- " hat tausend Facetten, in denen sich Teile unseres Geistes widerspiegeln"  

 

Auszug aus der Eröffnungsrede von Paolo Rizzi zur Ausstellung im Centro D'Arte S. Vidal - UCAI Venezia, Campo San Vidal.   

 

 

 

 

3738

Kataloge:  

  • 1998 Christiane Klan (vergriffen)
  • 2007 Collettiva Artisiti U.C.A.I
  • 2009 Invito al Colore
  • 2011 Biennale a confronto
  • 2011 Pleine air (auf Anfrage)
  • 2015 San Vidal: Artisti Ieri e oggi

Aktuelle Ausstellung:      

  • Prinz Emil Schlößchen April / Mai 2019